Räuchern im Jahreskreis: Samhain 3. November 2024

50,00 

Referentin: Constanze Hajji

13 vorrätig

Beschreibung

Ob man nun ein Räucherritual zu einem Jahreskreisfest abhält oder Kräuter verräuchert um die Konzentration beim Lernen oder der Arbeit zu erhöhen 🌼 Räuchern ist bereichernd und unkompliziert. In diesem Seminar lernst Du heimische Räucherkräuter kennen, die zur Zeitqualität von Samhain passen und den Winter und die Dunkelheit bewusst begrüßen und annehmen. Du lernst verschiedene Räuchertechniken kennen und kannst herausfinden, welche Methode am besten zu Dir passt. Du stellst Deine individuelle Räuchermischung her, die Du am Ende des Kurses mit nach Hause nimmst. Natürlich darf auch eine kleine Räucherung nicht fehlen! ✘ ca. 2 1/2 Stunden

Die Nacht zum 1. November kennzeichnete bei den Kelten die Grenze zum Winter und damit zur dunklen Jahreszeit. Die Grenzen zur Anderswelt, zur Totenwelt, war in jener Nacht besonders durchlässig. So glaubten sie, dass sich die Hügel der Feen öffnen und diese den Menschen erscheinen konnten. Unter den „Feen“ verstanden die Kelten dabei die Repräsentanten der Vorzeit, die in den uralten Grabhügeln wohnten. Die Seelen der Toten waren mit ihnen verbunden. Gemeinsam begeben wir auf die Spuren der Ursprünge es Festes und betrachten alte und neue Bräuche. Zu Samhain öffneten sich die Tore zur Unterwelt und ihre Bewohner erschienen den Lebenden, um sich mit ihnen zu verbinden. Deshalb wird Samhain auch das Ahnenfest genannt.